Stacks Image 20
Stacks Image 50
 Vita
Maik Hartwig

Homepage: www.ergoseminar.de,
www.tyromotion.com
Zur Zeit bin ich als wissenschaftlicher Berater und Head of clinical application bei tyromotion Austria beschäftigt. Das Team von Tyromotion widmet sich vor allem der Entwicklung, Forschung und Anwendung von Therapiemitteln zur Computergestützten Armrehabilitation. Mit diesen evidenzbasierten Behandlungsangeboten versuchen wir einen erfolgreichen Beitrag zur Unterstützung der neurologischen und auch orthopädischen Rehabilitation für Erwachsene und Kinder zu leisten. 

Ein Einblick in meine Vita:
  • Head of clinical application (computergestützte Neurorehabilitation), Tyromotion Austria (www.tyromotion.com
  • Geschäftsführer tyromotion Germany
  • Ergotherapeut , 15 Jahre Neurologische Klinik (Rehaphase A – D) in leitender Position
  • Studium Master of science, Neurorehabilitation (Department Neurowissenschaften der Donau - Universität Krems)
  • Studium Sportpädagogik (Sektion Sportwissenschaften PH Zwickau)
  • Fachbuchautor und DVD-Reihe:“ Praxisreihe Eigentraining“ (www.hippocampus.de)
  • Lehrtherapeut Neurophysiologische Behandlungsverfahren (www.medfachschule.de Bad Elster)
  • Lehrtherapeut Dysphagie,(www.esb-bildung.de Bad Neustadt )
  • zertifizierter Studienleiter (Zentrum für klinische Forschung Universität Leipzig)
  • Gründungsmitglied DGD (Deutsche interdisziplinäre Gesellschaft für Dysphagie)
  • Medizinprodukteberater (Lizenz TÜV Austria)
  • Bobath – Therapeut,
  • Dysphagietherapeut, F.O.T.T.®- Therapeut, Funktionelle Dysphagietherapie, diverse Spezialkurse Dysphagie/TK
  • PNF- Therapeut,
  • Grundkurs Ataxie
  • FBL - Therapeut (Klein – Vogelbach),
  • Affolter / Sonderegger,
  • Rückenschullehrer ZVK,
  • Supervisor Funktionelle Elektrostimulation
  • Zertifizierter Gedächtnistrainer (Stengel-Methode)
  • COPM - Therapeut
  • AOT
  • diverse problemorientierte Fortbildungen (Castillo Morales, Wahrnehmung, Schulter, Hand, Rumpf u.v.m.)
  • Fortbildungen Change-, Projekt- und Kommunikationsmanagement

Studien:
  • FOSSIL (ISRCTN 61157551): Hartwig M, Gelbrich G, Griewing B. Functional orthosis in shoulder-joint subluxation after ischaemic brain stroke to avoid post-hemiplegics shoulder-hand syndrome: a randomised pilot study. Clin Rehabil, in press.
  • FOREST: Functional ORthosis and Electrical STimulation against shoulder-hand syndrome caused by shoulder-joint subluxation after ischaemic stroke (Multicenter – Studie in Einreichung bei DFG)
  • M. Hartwig, U. Seyfarth, N. Krug, G. Gelbrich, B. Griewing Modified Constraint-Induced Movement Therapy (mCIMT) employing a modern restriction cuff
Die Studie FOSSIL ist eine hochrangige wissenschaftliche Arbeit, sie ist nach intensiver Review- Kontrolle nun endlich. Im Journal Clinical Rehabilitation (Pubmed – Eintrag am 03.02.2012) veröffentlicht. Hier noch der deutsche Titel: Studie zur Wirksamkeit einer Schultergelenkfunktionsorthese bei Schulter-Subluxation nach ischämischem Hirninfarkt zur Vermeidung des Schulter – Hand – Syndroms.
Publikationen (Auswahl):
  • Assessment: Wolf Motor Function Test – Der mit dem Wolf tanzt , M. Hartwig; ergopraxis 2010; 3: 28-29
  • Greifen, hebeln, stapeln – Assessment Wof Motor Function Test, M.Hartwig; physiopraxis 06/11; 40-41
  • Hartwig M, Gelbrich G, Griewing B. Vorstellung und erste Ergebnisse der Studie FOSSIL. Neurol Rehabil 2009; 15 (1): 49-50.
  • Modified Constraint-Induced Movement Therapy (mCIMT) employing a modern restriction cuff,  M. Hartwig, U. Seyfarth, N. Krug, G. Gelbrich, B. Griewing;  Neurol;  Rehabil 2010; 16 (4): 201-203
  • Den Teufelskreis durchbrechen – Schluckstörungen mit Trachealkanüle, M. Hartwig; Patientenmagazin Wendepunkt 2008;3:22-23
  • Fun und Evidenz – computergestützte Armrehabilitation mit dem Pablo® Plus -System, M.Hartwig;  Neurol Rehabil 2011; 17 (1): 42 – 46
  • M. Hartwig, Spiel und Evidenz – computergestützte Armrehabilitation mit dem Pablo-Plus-System; Orthopädie-Technik 2/2012, 52-58
  • Hartwig M, Gelbrich G, Griewing B. Functional orthosis in shoulder-joint subluxation after ischaemic brain stroke to avoid post-hemiplegics shoulder-hand syndrome: a randomised pilot study. Clin Rehabil. 2012 Feb 3
  • M.Hartwig, M. Hartwig, Modifizierte Constraint-Induced Movement Therapy (mCIMT), Der Einsatz einer modernen Restriktionsschiene; Orthopädie-Technik 05/2012, S.48-53

Fachbücher: Praxisreihe Eigentraining (erschienen im Hippocampus Verlag, www.hippocampus.de)
  • Fazialisprogramm | Gesicht – Mund – Zunge.
  • Handfunktionstraining | zur Verbesserung der Feinmotorik
  • Korkenprogramm | zur Verbesserung der Feinmotorik
  • Hemiplegieprogramm | Schulter - Arm - Rumpf
  • Handödemprogramm | zur Entlastung der Hand
  • Mobilisation der spastischen Hand (in Fertigstellung)
  • Therapeutisches Handling von Stützaktivitäten (in Fertigstellung)
Sie interessieren sich für Fachbücher zum Eigentraining? Hier erhalten Sie einen Überblick: Praxisreihe Eigentraining
Wichtiger Hinweis: meine Buchreihe („Praxisreihe Eigentraining“) ist verfilmt worden. Ab März gibt es die Praxisreihe als Einzel-DVD zu kaufen! Die Filme sind in Anlehnung an die neuesten Studiendaten Bewegungsbeobachtung/Videotherapie  und der Aktivierung des Spiegelneuronensystems entstanden.

Erfindungen:
  • PabloPlus® System, Computergestütztes Armrehabilitationssystem ( www.tyromotion.com )
  • CIMT Bandage® nach Hartwig/Traub
  • Neu : ICF Assessment Box
    Ein Assessmentkoffer  in dem die ICF Assessments Box and Block Test,  Nine hole peg Test und Action Research Arm Test sowie Assessment – Sticks für  Subluxationen integriert sind. Alle Assessments mit Manual und Dokumentationsbögen.
    Der praktische Koffer erhält nach Öffnen sofort die benötigte Form und das Maß für die Befundung, es sind keine aufwendigen Umarbeiten nötig. Die jeweiligen Befunde können sofort und an jedem individuellem Ort durchgeführt werden – ideal auch für Hausbesuche!
    Außerdem ist  die ICF – Assessment Box auch zur Therapie benutzbar (z. B. eingebautes Solitair beim Nine hole Peg Test, intelligentes Stecksystem der Materialien zur Nutzung für fein – und grobmotorische Aktivitäten).

Und noch eine Neuigkeit: Miit dem Hippocampus Verlag werde ich gemeinsam ein Fortbildungszentrum in Graz (im Gebäude der tyromotion GmbH) eröffnen!
© 2013 by H. Menne